H1

H1 Fachkundige Person (FHV)

(entspricht der Qualifizierungsstufe 2S DGUV)

"Ein Hybrid-Kfz kommt in die Werkstatt – Was ist zu beachten“

In Kraftfahrzeugen mit Hochvolt-Systemen (HV) sind Komponenten eingebaut, die mit Spannungen oberhalb von 60 V Gleichspannung oder 25 V Wechselspannung betrieben werden. Die Komponenten in diesen Fahrzeugen benötigen zum Teil große elektrische Leistungen. Die HV-Netze in Hybrid-Fahrzeugen arbeiten mit Gleichspannungen von
bis zu 650 V und müssen große elektrische Energie bereitstellen.

Beim Berühren von unter Spannung stehenden HV-Komponenten kann es zum Stromfluss über den menschlichen Körper kommen. Schon bei Gleichströmen ab etwa 30 mA können in Abhängigkeit von der Durchströmungsdauer irreversible Störungen der Herzimpulse auftreten. Bei noch höheren Körperströmen treten zusätzlich schwere innere Verbrennungen und Herzkammerflimmern auf.

Zusätzlich besteht bei Kurzschluss der beiden Pole des HV-Systems die Gefahr der Lichtbogenbildung. Das kann beim menschlichen Körper zu schweren äußeren Verbrennungen und zum Verblitzen der Augen führen.

Allgemeine Arbeiten an Hybridfahrzeugen und anderen Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen können von allen Mitarbeitern in Kfz-Werkstätten und Karosserie-Fachbetrieben durchgeführt werden, die eine abgeschlossene Berufsausbildung haben und zu den Besonderheiten und Gefährdungen an Kraftfahrzeugen mit HV-Systemen unterwiesen wurden.

Damit Sie Arbeiten an den HV-Systemen durchführen dürfen, müssen sie zusätzlich die Fachkunde für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen erwerben. Mit dieser Zusatzausbildung dürfen Sie HV-Systeme spannungsfrei schalten und selbst Arbeiten an spannungsfreien HV-Komponenten durchführen oder andere Mitarbeiter unterweisen, damit diese in der Lage und berechtigt sind, unterstützende Tätigkeiten an HV-Systemen unter ihrer Aufsicht durchzuführen."

Lehrgangsinhalt

Nicht-elektrotechnische Arbeiten (Web Based Training):

  • Durchführung allgemeiner Tätigkeiten, die keine Spannungsfreischaltung des HV-Systems erfordern
  • Durchführung aller mechanischen Tätigkeiten am Fahrzeug (Aber: Hände weg von Orange!)
  • Service-Disconnect ziehen und stecken als zusätzliche Sicherungsmaßnahme
  • Festlegen der anzusprechenden Person bei Unklarheiten
  • Unzulässige Arbeiten am Fahrzeug
  • Fachverantwortung und Bewusstseinsbildung
  • Grundlagen E-Technik
  • Prüfung (bezieht sich auf Grundlagen E-Technik; Voraussetzung für die Zulassung zum eintägigen Präsenzunterricht)

 

Elektrotechnische Arbeiten (Präsenzunterricht mit Praxisteil):

  • Elektrische Gefährdungen und Erste Hilfe
  • HV-Konzept und Fahrzeugtechnik
  • Elektrische Anlagen und Betriebsmittel nach BGV/GUV-V A3, DIN VDE 0105-100 - Schutzmaßnahmen gegen elektrische Körperdurchströmung und Störlichtbögen
  • Organisation von Sicherheit und Gesundheit bei Arbeiten an HV-Kompnenten
  • Fach- und Führungsverantwortung
  • Aufbau und Wirkungsweise von Bordnetzen in Fahrzeugen
  • Praxisteil/allgemeines praktisches Vorgehen: HV-System spannungsfrei schalten; gegen Wiedereinschalten sichern; Spannungsfreiheit feststellen

 

Voraussetzungen:

  • Ausbildung im Bereich der Kfz-Mechatronik in den Schwerpunkten Personenkraftwagentechnik, Nutzfahrzeugtechnik, Motorradtechnik, Karosserietechnik

Anmeldung

Melden Sie sich jetzt ganz einfach online an!

Tragen Sie in das Formular bitte die Teilnehmerdaten ein. Leider können aktuell nicht mehrere Teilnehmer gleichzeitig angemeldet werden, hierfür müssten Sie die Seite neu aufrufen und die Anmeldung erneut ausfüllen. 


Bitte beachten Sie, dass wir uns bei unseren Präsenzschulungen an der aktuellen Corona-Schutzverordnung des jeweiligen Bundeslandes orientieren und wir zum Eigen- & Fremdschutz weiterhin neben dem Tragen einer Maske auch die Einhaltung der Abstands und Hygienemaßnahmen empfehlen.

Kurs-FAQ

Wie melde ich mich für eine Veranstaltung an?

Die Anmeldung ist ganz einfach und passiert über das Formular am Ende der jeweligen Veranstaltung. Geben Sie die notwendigen Daten ein und senden das Formular ab. Sie erhalten darauf eine E-Mail zur Bestätigung und sind angemeldet.

Wann beginnen bzw. enden die Schulungen?

Die Tagesschulungen starten jeweils um 09.00 Uhr und enden ca. 17.00 Uhr.
Bei 1,5-Tagesschulungen ist das Ende des zweiten Tages zu ca. 13.00 Uhr terminiert.

Bei Schulungen die außerhalb dieser Zeitvorgaben liegen informieren Sie spätenstens mit der Schulungsbestätigung.

Gibt es noch freie Plätze?

Ist eine Schulung bereits ausgebucht wird dies direkt in der rechten Zusammenfassung der Schulung angezeigt. Wir bieten Wartelisten an. Das heißt meldet sich ein Teilnehmer ab wird ein Platz auf der Liste frei und die nächste Anmeldung rückt nach bzw. wird informiert.

Was passiert bei Änderung einer Veranstaltung?

Ändert sich eine Veranstaltung in Zeit oder Ort bekommen die Teilnehmer automatisiert aus dem System eine E-Mail. Sollte eine Veranstaltung einmal nicht statt finden können so erhalten Sie natürlich auch eine Storno-Benachrichtigung.